CBD oder Cannabidol wird aus der Hanfpflanze gewonnen, genau genommen aus dem Nutzhanf. Es wird der Gruppe der Cannabinoide zugeordnet. Zu dieser Gruppe gehört ebenfalls das noch viel bekanntere THC. Anders als dieses gehört CBD jedoch nicht zu den psychoaktiven Substanzen und führt dementsprechend auch nicht zu Rauschzuständen. Es verändert und beeinflusst den Bewusstseinszustand der Anwender folglich auch nicht.

In der herkömmlichen Medizin gewinnt CBD immer mehr an Beliebtheit. Das liegt daran, dass es sehr wirksam ist und dennoch keine unerwünschten Nebenwirkungen zeigt, wie viele andere Medikamente auf dem Markt.

Wirkung von Cannabinoiden, Bio CBD Öl auf den Körper

Die Cannabinoide der Hanfpflanze imitieren die Endocannabinoide, welche der menschliche Körper von sich aus bereits produziert. Bei Endocannabinoiden handelt es sich um Verbindungen, welche die lebenswichtigen Körperfunktionen regulieren. Sie sind zuständig für:

  • die Homöostase,
  • die Schmerzregulation,
  • die sog. innere Ausgeglichenheit und
  • sie ordnen die Funktionen des Immunsystems.

Kurz gesagt: Wer CBD Öl kaufen mag, kann davon ausgehen, dass Cannabinoide die menschlichen Zellen bei den inneren Kernprozessen so gut wie möglich unterstützen und dafür sorgen, dass die Prozesse reibungslos vonstatten gehen.

Folglich kann ein Mangel an Cannabinoiden den Körper sehr schnell aus dem Gleichgewicht werfen. Dies spiegelt sich in zahlreichen Symptomen wieder, die auch schwere Folgen für die Gesundheit haben können.

Normalerweise binden sich die Cannabinoide an die Rezeptorstellen des Gehirns die sogenannten CB-1-Rezeptoren und an verschiedene andere Bereiche des menschlichen Körpers, den CB-2-Rezeptoren. Je nach dem um welches Cannabinoid es sich handelt, werden auch unterschiedliche Folgen generiert. Das hängt im Grunde genommen von dem jeweiligen Rezeptortypen ab, an welchen sie sich binden.

So bindet sich THC fast ausschließlich an Rezeptoren, die im Gehirn liegen. CBD allerdings dockt an die verschiedensten Rezeptoren, die im ganzen Körper verstreut sind, an. Deshalb ist es sowohl bei der Linderung als auch bei der Heilung von verschiedenen Beschwerden sehr vorteilhaft.

Was ist noch in Bio CBD Öl enthalten

Die Einsatzmöglichkeiten von CBD sind sehr vielfältig. CBD wird oft in Kosmetik verwendet und das Bio CBD Öl gilt in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel und ist somit frei verkäuflich.

Das liegt daran, dass das Bio CBD Öl viele wichtige Inhaltsstoffe wie die Spurenelemente Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium, Mineralstoffe, aber auch Vitamine (B1, B12 und E), Proteine, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren enthält. Wobei zu erwähnen ist, dass gerade die verschiedenen darin enthaltenen Cannabinoide das Öl so wertvoll und nährstoffreich machen.

Bio CBD Öl als Schmerzmittel und Entzündungshemmer

Das Cannabinoid Öl wirkt schmerzlindernd, hat eine entzündungshemmende Wirkung und ist entkrampfend. Diesbezüglich kann es vielfältig eingesetzt werden. Beispielweise zur Linderung von Kopfschmerzen oder bei Migräne. Obgleich die genaue Ursache für Migräne bis Dato noch nicht geklärt ist, scheint sie jedoch mit nervlichen Entzündungen einherzugehen. Einige Forscher vermuten, dass die Neigung zur Migräne aus einem Mangel der CB1-Rezeptoren im Gehirn hervorgeht. Demzufolge kann CBD diesem auch entgegenwirken.

Herkömmliche Medikamente zur Behandlung von Schmerzen gehen nach wie vor mit sehr starken Nebenwirkungen einher. In diesem Fall kann das CBD-Öl eine wirklich gute Alternative sein. So kann die Arznei deutlich reduziert oder sogar ganz abgesetzt werden. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass das ÖL zwar die Schmerzen lindern kann, es aber auf keinen Fall die Ursache des Schmerzes bekämpft.

Da das CBD eher die Wirkung des Antiarrhythmikums Adenosin verstärkt, werden die körpereigenen Stoffe bei der Ausschüttung der aktivierenden und energetischen Botenstoffe des Nervensystems gehemmt. Eben darauf fußen viele der entzündungshemmenden Mechanismen des CBD Öls.

Zur Zeit wird der Einsatz von CBD-Öl auf verschiedene Gelenkerkrankungen untersucht. Das Cannabidiol kann zwar im Grunde nichts gegen die Ursache ausrichten, dennoch belegen Studien, dass es sowohl bei Arthritis (Gelenkentzündung) als auch bei Arthrose (Knorpelverschleiß) die Schmerzen lindert und auch die entzündlichen Prozesse deutlich ausbremsen kann.

Unterschied CBD Öl und Hanföl

Cannabidiol (CBD) kommt als natürliche Verbindung in der Hanfpflanze vor. Neben CBD gibt es aber noch 112 weitere sog. Cannabinoide.

CBD Öl ist ein Präparat mit dem CBD-Extrakt, welches in Hanföl oder einem anderen Trägeröl (z.B. auch Kokosöl) gelöst wird. Teilweise werden hier noch weitere Zusatzstoffe beigefügt. Damit es als Nahrungsergänzungsmittel frei auf dem deutschen Markt verkäuflich sein darf, darf das CBD Öl höchstens einen THC-Anteil von 0,2% haben. Darin liegt auch der größte Unterschied zum Cannabisöl. Dieses hat einen wesentlich höheren THC Anteil, wirkt folglich auch psychoaktiv und ist dementsprechend auch nur als verschreibungspflichtiges Medikament zu erwerben.

Hanföl und CBD Öl werden häufig synonym benutzt, dies ist jedoch falsch. Die Antwort liegt ganz einfach in den Inhaltsstoffen. Bei CBD Öl ist „Hanfextrakt“ oder „CBD-Extrakt“ enthalten und der Anteil von CBD wird in Prozenten oder auch in mg darauf vermerkt sein.

Das Hanföl an sich hat jedoch keine CBD Extrakte oder andere CBD Inhaltsstoffe, sondern sollte in Reinform enthalten sein.

CBD-ISOLAT

Hierbei handelt es sich, wie der Name bereits sagt, um reines CBD. Es kann entweder aus der Pflanze an sich gewonnen werden oder mittlerweile auch in einem Labor künstlich hergestellt werden.

Demzufolge gibt es eine ganze Reihe an Medikamenten, die das synthetische CBD als Wirkstoff haben. Wobei die meisten Nutzer das natürliche Produkt dem chemisch hergestellten eindeutig vorziehen.

Die therapeutische Wirkung des Isolats verläuft jedoch in einer Glockenkurve. Das bedeutet, dass eine Überdosierung des Medikamentes seine Wirkweise nicht verstärkt, sondern im Gegenteil wieder abschwächt. Es gibt lediglich ein kleines Fenster, in welchem das CBD seine optimale Wirkweise ausfüllt.

Vollspektrum-Produkte

Wenn man von Vollspektrum spricht, meint man eine Vielzahl von verschiedenen Stoffen, die zusätzlich zu den Cannabinoiden genutzt werden. In der Regel werden Flavonoide und Terpene zusätzlich eingesetzt, wodurch es zum sog. „Entourage-Effekt“ kommt. Dies bedeutet, dass die Substanzen miteinander reagieren und so die individuelle Wirkung eines jeden verstärken.

Vollspektrum und Bio CBD Öl

Mittlerweile gibt es zahlreiche CBD Produkte auf dem Markt, wodurch es für Kunden oft unübersichtlich wird, welches Produkt sie nun kaufen wollen.

Die Bio CBD Öle unterscheiden sich auf vielfältige Weise, die direkten Einfluss auf ihre Qualität haben.

Zunächst einmal spielt die Herkunft der Hanfpflanze eine große Rolle, ein gutes Öl achtet von vornherein auf einen BIO Status. Dem folgt das Herstellungsverfahren, welches weiterhin eine großen Einfluss auf den Preis hat. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist der CBD-Gehalt und ggf. weitere Inhaltsstoffe der Cannabispflanze.

So ist es nicht verwunderlich, dass der Gehalt des CBDs direkten Einfluss auf die Wirkung hat. Es gilt, je höher oder reiner das CBD vorliegt, desto stärker ist auch seine Wirkung, wenn es richtig dosiert ist.

Einzig durch die Einnahme weiterer Cannabinoide kann seine Effektivität noch weiter gesteigert werden.

Bio CBD Öl

Ein erstes Indiz für wirklich hochwertiges Bio CBD Öl ist, dass es keine Lösungsmittel enthält. Daneben sollte man bei gutem ÖL darauf achten, dass der CBD-Gehalt, mittels reinem Alkohol und CO2 aus der Hanfpflanze extrahiert wurde. Nur Hersteller, die auf eine wirklich gute Produktqualität Wert legen, lassen die Qualität ihres Erzeugnisses nach dem Extrahierungsvorgang von einem unabhängigen Labor überprüfen. Sie wollen sicher stellen, dass weder Pestizide, noch Schwermetalle enthalten sind und somit die Wirksamkeit des Öls beeinträchtigen könnten.

Sollten diese Angaben nicht auf den Ölen zu erkennen sein, ist von einem Kauf eher abzuraten. Denn qualitativ minderwertige Produkte können nicht nur keine Wirkung zeigen, sondern im Gegenteil sogar zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Deshalb sollte an immer auf BIO Qualität achten.

Um eine optimale Wirkung von CBD Ölen zu erzielen, wird empfohlen ein Produkt zu wählen, welches nicht ausschließlich CBD enthält.