Was für Panaden gibt es? Warum ist Panade ungesund?

Was gibt es für gesunde Alternativen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Lebensmittel zu panieren, ob mit Nüssen Sesam oder anderen Bröseln es gibt viele kreative Möglichkeiten eine Panade herzustellen.

  • Die Panade verleiht dem Gericht einen zusätzliche geschmackliche Facette.
  • Außerdem werden Fleisch oder Fisch durch sie knusprig.
  • Eine Panade sorgt außerdem dafür das der Saft nicht aus dem Fleisch austritt.
  • Aber das Fleisch wird dadurch auch nicht trocken.
  • Panade oder Panierung welcher Begriff ist richtig?
  • Die Bezeichnung Panieren stammt ursprünglich aus dem französischen. Paner bedeutet mit Brot Bröseln bestreuen.
  • Panierung bedeutet allerdings die Umhüllung von Lebensmitteln.
  • In der Küchenfachsprache beschreibt Panade ein Füll- und-Lockerungsmittel aus Brot.
  • Dieses ist bspw. in Frikadellen oder auch in Füllungen enthalten.
  • Der Begriff Panade konnte sich mit der Zeit durchsetzen.

Das geriebene Brot ist für die klassische Panade die wichtigste Zutat.

Oft verwendet werden zum Beispiel Semmelbrösel diese gibt es beim Bäcker oder auch im Supermarkt zu kaufen. Sie sind auch als Fertigprodukt zu erwerben.

Was macht Panade knusprig? Warum ist Panade ungesund?

Normalerweise wird das zu panierende Lebensmittel zunächst in Mehl gewendet. Dann wird es in geschlagenem und gewürztem Ei geschwenkt erst danach kommen die Brösel dran. Um das panieren vegan zu gestalten kann statt Ei auch ein Gemisch aus Sojamehl und Wasser verwendet werden. Frittieren ist nicht unbedingt notwendig auch gebraten kann eine Panade sehr schmackhaft sein. Durch Kräuter wie Thymian oder Rosmarin können die Panaden noch verfeinert werden. Dies ist auch mit geriebenen Nüssen bspw. Haselnüsse oder anderen Kräutern wie Parmesan oder gehackten Oliven möglich. Es können für das Panieren auch beispielsweise nur Nüsse verschiedener Art verwendet werden. Mit dieser Varianten kann auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Eine beleibte Alternative sind auch Sesam-flocken oder Kokosflocken. Für das Herstellen einer besonderen Panade muss man nur ein wenig Kreativität mitbringen. Denn Panaden herzustellen geht meist recht schnell und ist auch mit anderen Zutaten ein leichter und schneller Schritt beim Kochen.

Alternativen für gesunde Panade Fisch und Fleisch

Eine etwas andere Variante ist zum Beispiel das Panieren mit pikanten Tortillas oder klein gemahlenen Wasabi-Nüssen. Auch Rauchmandeln können eine leckere Alternative zu den Standard Panade-Lebensmitteln sein. Wer es praktisch mag, kann auch gut Reste von Knabbereien für das Panieren von Lebensmitteln verwenden. Diese Art zu panieren ermöglicht eine effiziente Resteverwertung. Auf diese Weise wird die Panade außerdem schön aromatisch. Verwendung finden können für diesen Zweck auch Haferflocken oder Cornflakes. Wer besonders herzhaften Geschmack liebt, kann auch Pumpernickel Brot für das Verpacken von Speisen verwenden. Dieses Brot ist allerdings hauptsächlich für herzhafte Gerichte geeignet.

Besonders in Norditalien und Frankreich ist Polenta beliebt, hier handelt es sich um einen Maisgrieß, welcher auch gut als Panade eingesetzt werden kann. Außerdem ist es auch sinnvoll sich Gedanken über das Mehl zu machen das verwendet werden soll. Dinkel und Vollkornmehl sind auf Dauer die gesünderen Alternativen im Gegensatz zu Weizenmehl. Mit Nussmehl, Kürbismehl, Kichererbsenmehl oder Traubenkernmehl kann noch mehr Variabilität in die Küche gebracht werden.

Gesunde Panade Fisch und Fleisch

Grundlegend kann eine große Vielzahl von Lebensmitteln paniert werden. Einige sollten jedoch vor dem Panieren fest gekocht werden, damit sie nach dem Panieren auch wirklich genießbar sind. Zu den Gemüsesorten die man roh umhüllen kann gehören unter anderem: Rüben, Kohlrabi und Kürbis. Gekocht werden sollten vorher: Sellerie und Rote Beete.

Auch Tofu ist ein Lebensmittel, das man sehr gut panieren kann.

Dazu sollte es am besten einige Stunden vor dem Verarbeiten aus der Verpackung genommen werden, dann muss der Tofu ausgedruckt werden. Anschließend kommt er zwischen zwei Lagen Küchenkrepp auf einen Teller. Dieser sollte dann bspw. mit einem Gegenstand wie z.B. einem Topf beschwert werden. Auf diese Weise kann er besser paniert und ausgebacken werden. Am besten ist es sogar, wenn er über einen ganzen Tag so liegt. Die Zeitspanne kann aber auch reduziert werden. Auf diese Weise ist er nicht mehr so wässrig, wenn er paniert werden soll.

Fazit:

Was macht Panade knusprig?

Panade wird sowohl in der Pfanne als auch in der Friteuse knusprig.

Es gibt viele Möglichkeiten eine Crispy Panade zu kreieren.

Gesunde Panade zu verwenden ist einfach, da es viele Gerichte gibt, zu denen gesunde Lebensmittel wie zum Beispiel Nüsse auch geschmacklich sehr gut passen.

Eine gesunde Panade selber machen eine gute Möglichkeit für alle Hobby Köche verantwortungsbewusst und lecker zu kochen.

Auch die Verwendung von Traubenkernmehl kann hier eine gute Alternative sein.

Gesunde Panade ist deshalb trotzdem variabel und muss in keinem Fall immer aus den gleichen Lebensmitteln sein.

Gesunde Panade selber machen ist auf diese Weise einfach.