Heißgetränke steigern das Wohlbefinden

Sie trinken Kaffee oder Tee vermutlich als einen morgendlichen Wachmacher, weil es zu Ihrer Routine gehört oder schlicht weil Sie den Genuss und das Aroma genießen. Dabei geht es um viel mehr als das. Unterbewusst lösen Heißgetränke nämlich noch viele weitere Aspekte aus. Eine heiße Tasse Kaffee oder Tee steigert Ihr Wohlbefinden. Der Gemütszustand erhöht sich und die physische Wärme vermindert die innerliche Kälte. Sie empfinden Behaglichkeit und erfahren ein wohliges Gefühl. Die Wärme wirkt sich auf das mentale Empfinden aus und signalisiert Geborgenheit.

Positive Aspekte von Kaffee

Entgegengesetzt zu den Vorurteilen die Kaffee hat, wirkt Kaffee und das enthaltene Koffein sich sehr positiv auf den Körper aus. Wie bei allem Anderen gilt auch hier in Maßen konsumieren. Bei einem erwachsenem Menschen ist eine Dosis von etwa 400 Milligramm, was drei bis vier Tassen Kaffee entspricht, am Tag vollkommen unbedenklich und sogar fördernd. Ein regelmäßiger Kaffeekonsum zählt durchaus zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. 

Koffein hat eine antioxidative Wirkung. Das bedeutet es hilft dabei zerstörerische Prozesse in den Zellen zu verhindern und zu verzögern. Eine Tasse Kaffee oder Espresso nach dem Essen trägt dazu bei, den Verdauungsprozess zu beschleunigen. Koffein wirkt schnell auf das zentrale Nervensystem ein und nach etwa 15-30 Minuten ist die maximale Blutkonzentration erreicht. 

Koffein ist dem körpereigenen Botenstoff Adenosin sehr ähnlich. Adenosin ist ein Stoff der die Ausschüttung von allen belebenden Neurotransmittern stoppt. Das bedeutet, dass Sie zum Beispiel müde und träge werden. Da das Koffein die Adenosin Rezeptoren zwar besetzt aber nicht aktiviert, stoppt er die Müdigkeit. Somit steht der Ausschüttung von belebenden Stoffen wie Dopamin nichts mehr im Weg. Dopamin ist das sogenannten Glückshormon und wirkt antriebssteigernd, motivierend und belebend. Wenn Sie also müde sind, hilft Kaffee dabei Ihre Leistungsfähigkeit und Reaktionszeit zu steigern. Koffein ist ein großer Helfer bei Kopfschmerzen und Migräne. Wenn Sie regelmäßig Kaffee trinken, baut Ihr Körper Koffein schnell ab, somit wird dadurch Ihr Schlaf auch nicht beeinträchtigt. Das Gerücht Kaffee würde den Bluthochdruck steigern ist weitgehend ausgeschlossen. Koffein entzieht dem Körper auch keine Flüssigkeit. Es wirkt fördernd auf den Verdauungsprozess und verbessert die Darmgesundheit. Die Halbwertszeit beträgt für einen Erwachsenen etwa 2-5 Stunden. Es gibt unzählige Varianten an koffeinhaltigen Getränken. Dabei gilt um so weniger die Kaffeebohne in Berührung in heißen Wasser war, desto weniger Koffein ist enthalten. Zum Beispiel schmeckt ein Espresso zwar stärker, enthalt aber nicht mehr Koffein, da die Bohnen nur sehr kurz in Berührung mit heißem Wasser gekommen sind.

Tee und seine Wirkung

Sie haben eine Vorliebe für Tee? Dann wissen Sie gar nicht wie unglaublich viel Sie schon für Ihren Körper und Geist tun. Es gibt nicht nur eine riesen Auswahl an verschieden Teesorten sonder jeder Tee hat auch seine eigene Wirkung. Die Kräuter haben heilende und regenerierende Auswirkungen. Kamille wirkt desinfizierend und beruhigend. Auch bei Bauchschmerzen oder inneren Unruhen kann Kamille helfen. Bei Halsschmerzen oder wenn Sie extrem viel schwitzen ist Salbei ein guter Helfer. Fenchel kann sogar bei Schlafstörungen hilfreich sein, denn es wirkt beruhigend. Ebenso ist Melisse Nervenberuhigend. Wenn Sie eine Diät machen wollen, empfiehlt es sich Brennesseltee zu trinken. Brennnessel regt den Stoffwechsel an und spült Giftstoffe aus dem Körper raus. Hagebutte enthält sehr viel Vitamin C. Dieses stärkt das Immunsystem und hilft bei Erkältungen. Hibiskus hilft den Blutdruck zu senken. Bei PMS- oder Menstruationsbeschwerden ist Frauenmanteltee sehr förderlich. Für schöne und gesunde Zähne sollten Sie zu Grüntee greifen, denn dieser beseitigt Kariesbakterien. Ingwertee beugt Erkältungen vor und fördert die Durchblutung. Bei Übelkeit und Erbrechen kann Pfefferminztee diese Symptomen vermindern. Schwarztee ist immer gut gegen Stress und wirkt sich auf das Herz-, Kreislaufsystem aus. 

Je nach gewünschter Stärke den Tee länger oder kürzer ziehen lassen. 

Die richtige Zubereitung

Für den ultimativen Genuss eines perfekten Kaffees oder Tees ist die richtige Zubereitung sehr wichtig. Es gibt viele verschiedene Methoden für die Zubereitung von Kaffee und Tee. Die klassische Methode um einen Tee zu machen, ist wohl mit Hilfe eines Wasserkochers. Allerdings geht das Heute auch anders. Die Auswahl der richtigen Kaffeemaschine kommt auf die persönlichen Ansprüche an. Die bekannte Filterkaffeemaschine wird ganz simpel mit Wasser und Kaffeepulver verwendet. Dabei können große Mengen produziert werde ohne viele Extras. Bei höheren Ansprüchen könnte ein Vollautomat für Sie eine sinnvolle Anschaffung sein. Durch die integrierte Kaffeemühle werden die Bohnen frisch gemahlen und durch einen eigenen Milchbehälter kann gleichzeitig Milch erhitzt und aufgeschäumt werden. Das bietet Ihnen für zu Hause eine große Vielfalt an Kaffeevarianten, die Sie sich selbst zubereiten können. Vollautomaten reinigen sich zudem selbstständig. Eine besondere Kaffeemaschine die die Zubereitung von Tee und Kaffee kombiniert ist eine Kapsel- oder Padmaschine. Es gibt Kapseln mit den verschiedensten Inhalten. Somit sind auch hier Ihrer Auswahl an Heißgetränken keine Grenzen gesetzt. Machen Sie sich vor dem Kauf Gedanken darüber, welche Ansprüche Sie an eine Kaffeemaschine haben und achten Sie auch auf das Preis-, Leistungsverhältnis. 

Der Genuss kann beginnen

Durch Ihr neu erlerntes Wissen und all diese Fakten, können Sie ab sofort mit gutem Gewissen Ihren Kaffee oder Tee genießen. Kaffee und Tee bringen positive Eigenschaften mit sich. Sogar bei körperlichen oder mentalen Beschwerden wirken Koffein und Tees fördernd und unterstützend. Demzufolge können Sie Heißgetränke in Maßen konsumieren und bewirken gleichzeitig etwas Gutes für Körper, Geist und Seele.

Bist du gerade unterwegs um eine kleine Mikrowelle zu finden, die eine Golden Milk erwärmen kann?

Schon mal was vom Stimmungsaufheller NADH – ganz natürlich gehört?